Tag der offenen Tür am 26. September 2010

Auch in diesem Jahr lud der Reiterverein Bayer Leverkusen wieder zum Tag der Offenen Tür am Sonntag, dem 26.09.2010 ein.
Bei schönem Wetter stellten die Mitglieder ihren Verein, den Reitsport und das Voltigieren vor.
Ob Erwachsener oder Kind, Neuling oder Wiedereinsteiger alle waren herzlich willkommen.
Und so freute sich unser Verein über viele neue Gesichter und Pferdefreunde.

In der großen Reithalle wurde nicht nur das Programm vorgeführt, hier konnte man
sich auch ausgiebig über unseren Verein informieren.

Das Programm startete um 12:30Uhr mit der ersten Führung über die Anlage.
Auf dieser stellte der Betriebsleiter Rolf Grebe nicht nur die Örtlichkeiten vor, es blieb auch Zeit alle Fragen zu beantworten.

Kurz darauf begrüßte Rolf Grebe die Besucher und Zuschauer in der großen Veranstaltungshalle.
Er nutzte die Gelegenheit alle Anwesenden des Stall- und Trainerteams vorzustellen.

Im Stallbereich sorgen der Stallmeister Frederic Townrow und sein internationales Team für das Wohl unserer Pferde, sie sind die guten Geister des Vereins, dabei nicht nur kompetent, sondern auch ausgesprochen freundlich und hilfsbereit.

Im Trainerteam finden sich für alle Reiter die passenden Trainer, für Kinder und Jugendliche mit Turnierambitionen genauso wie für erwachsene Reiter.
Dank unserer gut ausgebildeten und vielseitigen Trainer, die Rolf Grebe in seiner Tätigkeit als Betriebsleiter unterstützen, kann man in unserem Verein auf viele unterschiedliche Bedürfnisse eingehen, so gibt es z.B. zusätzlich neben dem Gruppenunterricht in Dressur- Spring- und Quadrillereiten auch spezielle Wochenendlehrgänge oder die Möglichkeit zum Einzelunterricht.

v.l.n.r. Stallmeister Frederic Townrow, im Stallbereich tätig: Anatoli Baranowski, im Stall und als Reitlehrerin angestellt: Miriam Mester, als Reitlehrerinnen tätig: Pia Hesemann und Heidi Geburek

Helena wartet auf die Freigabe zum Start

In diesem Jahr präsentierte der Verein erstmalig sein internes Turnier den Besuchern des Tages der Offenen Tür.

Und so starteten die Prüfungen mit einem Springreiterwettbewerb.
Dabei messen sich Reiter, die noch in den Anfängen des Springreitens stecken.
Spannend für die Zuschauer war es, dass sie den Kommentaren des Richters zuhören konnten.

Sarah freut sich über den Sieg

Kurz darauf folgte im Programm die kleinste Prüfung des Dressurreitens, die Führzügelklasse.
Dabei zeigen die jungen Reiter ihren Sitz im Schritt und Trab, während sie geführt werden.

Bewertet wird aber auch das gemeinsame Erscheinungsbild von Reiter, Pferd und Führperson.

Zwischendurch beeindruckten unsere Voltigierer die Besucher mir ihren Akrobatik-übungen.
Rund 70 Kinder bzw. Jugendliche in unserem Reitverein voltigieren.
Es gibt fünf Turniergruppen auf unterschiedlichen Leistungsniveaus und drei weitere Gruppen im Anfängerbereich.
Das Voltigiertraining findet in der eigenen Voltigierhalle statt, die zudem über einen schönen Gymnastikraum für Kraft- und Akrobatik-Übungen verfügt.

Unser Therapiepferd Lucky Lady ist viele Hände gewöhnt

Zum ersten Mal an diesem Tag gab es einen "Pferdeanmalwettbewerb", bei welchem die Kinder ihren ersten Pferdekontakt ganz vorsichtig mit Fingerfarbe herstellten.
Drei brave Schulpferde ließen das gerne geschehen und freuten sich über die zusätzlichen Streicheleinheiten, zum Schluß wurde das schönste Pferd prämiert.

Und keine Sorge, die Farbe ließ sich mit warmen Wasser abwaschen, trocknen konnten die Pferde unter dem hauseigenen Pferdesolarium.


Nach einer zweiten Führung über die Anlage sammelten sich die Besucher erneut in der großen Halle, denn hier startete nun die große Quadrille.

Jeden Donnerstag trainieren die erwachsenen Reiter im Verein mit Ausbilderin Heidi Geburek das Quadrillereiten, um auf Veranstaltungen das Ergebnis vorzuführen.
Diese wöchentliche Trainingsstunde zeichnet sich durch ein großes Gemeinschaftsgefühl aus, in der neue Mitreiter immer herzlich aufgenommen werden.

Bei der "Mühle" sollen sich alle 12 Reiter auf einer Linie drehen.

Neben den Vorführungen und Prüfungen hatten die Besucher auch die Möglichkeit selbst aktiv zu werden.
So dürfte natürlich das Ponyreiten nicht fehlen, und es gab eine lange Schlange an unserer Longierhalle, wo viele Kinder zum ersten Mal auf dem Pferdrücken saßen.

Außerdem konnte man selbstgebastelte Pferdesouvenirs unserer Schulpferde erwerben oder tolle Preise bei der Tombola gewinnen.
Die Erlöse dieser beiden Attraktionen kamen übrigens in unseren Schulpferderentenfonds - eine Kasse unseres Vereins, die ehemaligen Schulpferden einen würdigen Lebensabend finanziert.

Ob auf dem Bock...

oder dem Ponyrücken... die ersten Erfahrungen zum Pferdesport konnten gemacht werden!

Der Stallbereich war immer gut besucht: zum Pferdeanschauen, Pferdestreicheln oder einfach mal Nachfragen, wie man mit so einem großen Tier umgeht...

Andrea und Angelika verkaufen
Pferdesouvenirs unserer Schulpferde.

Unsere Tombolalose waren sehr begehrt,
denn jedes 2. Los gewann.

Das Gewinnerpaar Melanie und Chiara auf den Schulpferden Balou und Gandhi

Einen schönen Programmabschluss machten unsere jugendlichen Turnierreiter.
Sie präsentierten eine E / A-Dressur, paarweise geritten, in einer selbstgestalteten Kür auf eigens zusammengeschnittene Musik.

In unserem Verein werden begabte, jugendliche Reiter gefördert und durch ein spezielles Dressur- und Springtraining auf interne und externe Turniere mit Schul- und Privatpferden vorbereitet.

Darauf ein Glas Sekt, links Sabine Schmidt, rechts Pia Hesemann

Am Abend ging ein erfolgreicher Tag der offenen Tür zu Ende, dessen Organisation wir Sabine Schmidt aus dem Vorstand und ihrem Orga-Team zu verdanken haben.

Wir freuen uns jetzt schon auf alle Besucher und Reitsportinteressierte im nächsten Jahr!!

[Andrea Ntallaris, Fotos: Andreas Meyer-Trümpener, Udo Schmidt]

Bildergalerie Springreiterwettbewerb

Bildergalerie Führzügelklasse

Bildergalerie Akrobatik am Bock

Bildergalerie Pferdeanmalwettbewerb

Bildergalerie Quadrille

Bildergalerie Dressurkür

Bildergalerie Impressionen

Für unsere Interessenten

Sehr viele Reitbegeisterte interessieren sich derzeit für unseren Verein, was uns sehr freut. Leider erlauben unsere Kapazitäten derzeit keine neuen Reiter und Mitglieder. Wir arbeiten daran, allen Interessenten zum Einen die Möglichkeit von Gastreitstunden und auch eine Mitgliedschaft zu ermöglichen. Bis zu diesem Zeitpunkt können sie sich hier auf einer Warteliste eintragen lassen.

Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

nur Dienstags
15:00Uhr - 17:00Uhr

Weitere Termine nach Absprache. Anliegen können gerne per Email (info@reiterverein-bayer.de) geschickt werden. Alternativ sprechen Sie uns gerne auf den Anrufbeantworter – wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Kontaktdaten:

E-Mail an die Geschäftsstelle
Tel.: 0214 - 8401190
Fax: 0214-84011950

An-/Abmeldungen:

An- u. Abmeldungen von Reitstunden erfolgen bitte über das Online-Reitbuch. Anmeldungen von Longen- u. Einzelstunden sind nur über die Geschäftsstelle möglich - per Email an reitbuch@reiterverein-bayer.de.

Bitte mind. 24 Std. vorher zu den Reitstunden an- und/oder abmelden! Bei Longen- Einzelstunden  48 Stunden!

Sie oder Ihr Kind
möchten reiten lernen?

Unsere Paten helfen den Verein kennen zu lernen und begleiten den Gast auch gerne zur ersten Reitstunde. 
E-Mail an den Patenservice
Mehr Infos zu den Paten

FAQ

Hier findet man Antworten auf häufige gestellte Fragen.

Termine / Infos

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere gesamten Infos als Downloads