Sommerfest am 27. Juni 2019

Siegerehrung mit Sonderpreisträger in der Mitte
Mir ist nicht bekannt, wer die Einladung zum Sommerfest gestaltet hat, aber derjenige hat sich richtig Mühe gegeben, farbenfroh, fröhlich und sommerlich motivierte sie mich richtig: da musst du unbedingt hin! Leider wurden nur wenige von diesem Sog erfasst. Da kann ich nur sagen: Nicht erfasst, viel verpasst!
Sonja Schmitz auf Never Mind
Sonja hatte sich für das Hindernisreiten einen abwechslungsreichen Parcours ausgedacht. Er begann mit einem Slalom und einer schmalen Gasse, danach musste ein Dinkelkissen, das seinen Schwerpunkt beliebig verändert, von einem Ort zum anderen transportiert werden, Heikle Dessous mussten anschließend von einer Wäscheleine abgenommen und an einer anderen wieder aufgehängt werden und last not least hieß es. eine Gerte aus einer Pilone herauszuziehen und ein paar Meter entfernt in eine andere Pilone wieder hinein zu stecken, eine ziemlich kniffelige Angelegenheit
Die ersten beiden Aufgaben wurden von allen Paaren bravurös gemeistert, die meisten Schwierigkeiten bereitete ganz offensichtlich die Wäscheleine mit den Dessous. Man musste dem Pferdepartner schon ziemlich gut zureden, ehe er sich in Reichweite der schneeweißen Unterhose begab. (wem die Hose gehörte, wurde nicht bekannt gegeben!)
"Dat Päd" war der Stargast
Sonjas Ritt auf Never Mind wurde jäh unterbrochen, als sich der angekündigte Überraschungsgast, „dat Päd“(vom Männerballett der KG Uhu aus Köln) im Zebra-Look dem Reitplatz näherte. Never sah den grell schwarz-weiß gestreiften Gast und witterte sofort Gefahr für Leib und Seele. Er blieb zunächst wie erstarrt stehen und begab sich dann unverzüglich im Turbomodus auf die Flucht, nichts wie weg von „dat Päd“! Sonja blieb ruhig und hatte Never zum Glück schnell wieder im Griff. Damit den nachfolgenden Startern dieser Härtetest erspart blieb, wurde “dat Päd“ vorerst außer Sichtweite der Pferde verbannt. Nachdem die Gefahr beseitigt war, ging der Wettbewerb weiter.
Jan Niederdräing auf Malibu und der Schrecken auf der Wäscheleine
Malibu legte einen tollen Start vor, doch an der Wäscheleine schieden sich die Geister von Pferd und Reiter. Wertvolle Zeit verstrich, ehe Jan seinem ängstlichen Vierbeiner mit vielen, guten Worten dazu überreden konnte, sich der Unterhose zu nähern. Die beiden demonstrierten überzeugend, dass sich Geduld bezahlt macht.
Bea Büschbell mit Bella beim Gertenversenken
Das unterstrich auch Bea, die ihre Bella in dressurmäßiger Manier vorstellte. Aber schneeweiße Unterhose??? Nein, danke! Es wurde gestaunt, wie gut Carlota die als nicht ganz einfach bekannte Anka vorstellte. Auch Michele und Lexi machten ihre Sache gut und kamen mit einer sehr guten Zeit im Ziel an.
Michele Guerra- Batiste auf Lexington elegant durch die Hütchen durch
Carlota Blankenmeier auf Anka elegant in die Kurve gelegt
Jette Bauer und Rita mit viel Schwung
Als letztes Paar starteten Jette und Rita. Rita bewies den belustigten Zuschauern auf eindrucksvolle Art und Weise, wie machtlos Reiter sein können, wenn ein Schulpferd seinen eigenen Kopf hat, noch dazu, wenn sie so klein und zierlich sind, wie Jette. Aber die gab nicht auf, und so schafften es die beiden, den Parcours in angemessener Zeit zu beenden. Vor der Siegerehrung, die vorsichtshalber ohne Pferde stattfinden sollte, wurden die Pferde gut versorgt, Sie hatten ihre Möhren redlich verdient.
Spielleiter und Moderator Thomas Rommel
Als sich endlich alle Teilnehmer zur Siegerehrung auf dem Reitplatz versammelt hatten, durfte „dat Päd“ zeigen, was in ihm steckt. Es wurde außer Konkurrenz auf den Kurs geschickt und zeigte dem hervorragend moderierenden Thomas Rommel und den begeisterten Zuschauern, dass ein echtes Kölsches Päd auch nicht vor Wäscheleinen mit Dessous zurückschreckt, es bewältigte mühelos alle gestellten Aufgaben und wurde mit lautem Applaus belohnt!
Bärbel Prokop auf Chicago
Die Zweitplatzierte Jana Norhausen auf Landliebe
Der Star (oder heißt es die Starin?) des Hindernisreitens war ohne Zweifel das Texasgirl Bärbel in sehenswertem Outfit mit ihrem unerschrockenen Schimmel Chicago. Die beiden präsentierten sich als echtes Dream-Team! Dafür bekam sie als Ehrenpreis einen Gutschein für eine Guppenreitstunde vom Verein. Da Chicago solche Aufgaben erfahrungsgemäß echt gelassen absolviert, fühlte sich Bärbel etwas außer Konkurrenz und überließ den Preis der Zweitplatzierten. Die Glückliche war Jana mit Landliebe, die sich riesig freute.
Die Ehrenrunde im Galopp

Heidi, die für die Sicherheit von Ross und Reiter verantwortlich war, freute sich über den reibungslosen Verlauf und als Zuschauer kann ich nur sagen: zur Wiederholung empfohlen!!!
Die anwesenden Vereinsmitglieder und Freunde widmeten sich nun ausgiebig den mitgebrachten ausgesprochen leckeren Getränken und Speisen sowie den Grillwürstchen. Auch ein paar Regentropfen verdarben nicht die gute Stimmung. Sie fühlten sich nach der Hitzewelle der vergangenen Tage an, wie Balsam auf der Haut!
Alle Anwesenden hatten auf unserer Reitanlage einen richtig schönen Nachmittag. Unbedingt zur Wiederholung empfohlen! Nur sollte man in Zukunft vielleicht einen Termin außerhalb der Ferien wählen . Es sind doch sehr viele unserer Vereinsmitglieder in Urlaub. Ich hoffe sehr, dass alle, die diesen Beitrag lesen, ganz wild darauf sind, beim nächsten Mal zu sagen:
Da muss ich hin! Da mach ich mit!
(eine begeisterte Zuschauerin)

PS ein dickes Dankeschön an alle Organisatoren und vor allem an das wirklich sehenswerte “Pääd“ von der kölschen KG Uhu! Schön, dass ihr da wart!


Teilnehmer am Hindernisreiten:
Jana Norhausen auf Landliebe
Michele Guerra- Batiste auf Lexington
Bärbel Prokop auf Chicago
Sonja Schmitz auf Never Mind
Jan Niederdräing auf Malibu
Bea Büschbell auf Bella
Carlota Blankenmeier auf Anka
Jette Bauer auf Rita

Text: Brigitte Leicht
Fotos: Dr. Andreas Meyer-Trümpener

Hier geht es zum Online Reitbuch

Schnellkontakt

Geschäftsstelle
Tel.: 0214 - 8401190
Zu den Öffnungszeiten.
E-Mail an die Geschäftsstelle

Montag und Donnerstag ist die Geschäftsstelle geschlossen! 

Der Reitstundenanrufbe-
antworter (0214-84011915) wird Di + Fr bis 16:45 Uhr und Mi bis 13:45 Uhr abgehört abgehört. An- und Abmeldungen via SMS und Whats-App-Nachrichten über 01 78 - 626 38 15.

Bitte mind. 24 Std. vorher zu den Reitstunden an- und/oder abmelden! Bei Longen- Einzelstunden sowie Warm up- und I like it-Stunden 48 Stunden!

Sie oder Ihr Kind
möchten reiten lernen?

Unsere Paten helfen den Verein kennen zu lernen und begleiten den Gast auch gerne zur ersten Reitstunde. 
E-Mail an den Patenservice
Mehr Infos zu den Paten

FAQ

Hier findet man Antworten auf häufige gestellte Fragen.

Termine / Infos

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere gesamten Infos als Downloads