UNSER tRAINERTEAM (in alphabetischer Reihenfolge)

Claudia Balthazar

ist dem Trainerteam im Sommer 2013 beigetreten.
In unserem wöchentlichen Stundenplan steigt sie ein mit Longenunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sie gibt jedoch auch Lehrgänge und Gruppenunterricht für Anfänger.


Ausbildung
:
Die studierte Diplomgeographin übernahm direkt nach Studienabschluss eine eigene Reitanlage mit der dazugehörenden Reitschule, der über 15 Jahre ihr ganzes Engagement gehörte. In dieser Zeit legte Claudia Balthazar die Prüfung zum Pferdewirt Zucht und Haltung im Seiteneinstieg ab, und da sie sich auch aktiv der Zucht verschrieben hatte, zusätzlich noch die Qualifikation zum Besamungswart. Um eine fachkundige Rundumbetreuung von Reitschülern und Pferdebesitzern anbieten zu können, schlug sie sehr schnell den Weg der Amateurreitlehrerausbildung ein und legte die Prüfung zum Trainer A / Leistungssport und Trainer B / Ausbilder im Reiten als Gesundheitssport ab. Reiterlich hat sich Claudia Balthazar der soliden und vielseitigen Ausbildung des Freizeitpartners Pferd verschrieben. Besonderen Spaß hat sie nach wie vor an der Ausbildung junger Pferde, die für sie eine ganz besondere Verantwortung und Herausforderung darstellt.

Ihre Prinzipien:
Reiten ist ein besonders erfüllender, aber auch anspruchsvoller Sport. Einsteiger sehen sich oft mit einem Berg von Herausforderungen konfrontiert, aber es wird belohnt, wenn man davor nicht resigniert! Claudia Balthazar sieht ihre Aufgabe darin, den Reitern neben der erforderlichen Technik und Kenntnis der Reitlehre auch das Gefühl für das Reiten und den Partner Pferd zu vermitteln. Das Spannende ist, sagt sie, dass es nicht nach Schema F geht und bei dem einen etwas länger dauern mag als bei dem anderen. Sicher ist jedenfalls, dass man auch hier nie auslernt.

Heidi Geburek

arbeitet seit Frühling 2005 als Reitlehrerin im RVB. Im wöchentlichen Stundenplan unterrichtet Heidi Geburek sowohl Kinder, als auch Jugendliche und erwachsene Reiter. 
Mit viel Engagement leitet Heidi Geburek die beliebte Quadrillestunde und gibt nach Vereinbarung Einzelunterricht auf Schulpferden. Aber auch Reiter mit eigenem Pferd schätzen sie als Trainerin oder für den Beritt ihrer Pferde.
Zusätzlich zum Reitunterricht gehört es zu Heidi Gebureks Aufgaben sich um den Einsatz und die Gesundheit unserer Schulpferde zu kümmern, das Trainerteam zu leiten und Lehrgänge sowie Abzeichen im Reitbetrieb zu organisieren.

Ausbildung:
Als Jugendliche hat sie 10 Jahre lang leistungsmäßig voltigiert, wobei sie mehrere Jahre als Trainerin im Voltigierbereich tätig war
Von 1998 bis 2001 machte sie am Gestüt Bonnhof bei Moers bei den Ausbildern Theo und Gudrun Molderings ihre Ausbildung zum Pferdewirt Schwerpunkt Reiten.
Nach ihrer Bereiterlehre hat sie dann an einem Kolleg ihr Abitur gemacht und studiert seitdem Germanistik, Pädagogik und Soziale Arbeit und Erziehung mit dem Ziel Magister.

Ihre Prinzipien:
Bei ihrer Arbeit legt sie auf die Vermittlung von drei Dingen besonderen Wert:
1. Der Reitsport ist ein Hobby, bei dem mit einem Lebewesen umgegangen wird und nicht mit einem Sportgerät. Der Reitschüler soll lernen, das Pferd als Partner zu akzeptieren.
2. Der Reitsport ist ein Sport. Der Reitschüler sollte wie bei anderen Sportarten darauf achten, sich z.B. vor der Stunde aufzuwärmen und zu dehnen und auch einen anderen Sport als Ausgleich betreiben.
3. Reiten soll Freude machen, es soll dem Reitschüler leicht fallen, dazu muss man das Reiten verstehen und erfühlen.

Kontakt
zu Heidi Geburek

Agnes Puffert

Im Verein seit Anfang der 1980iger Jahre, Prüfung zum Reitlehrer FN 1987, Turnierrichterin, Trainer A Leistungssport, immer interessiert an den neuesten Erkenntnissen über Lernen und Lehren bei Pferd und Reiter, besonderer Schwerpunkt außerdem "Ethik im Pferdesport".
Im Übrigen verheiratet, Mutter von vier erwachsenen Kindern, ehrenamtliches Engagement auch außerhalb Pferdesports.

Hermann Trant kam bereits im Alter von acht Jahren, angeleitet von seinem Bruder Egon, zum Reiten. Die Liebe zum Pferd lag in der Familie, schon sein Vater war Reitlehrer und Ausbilder von Turnierpferden.

Trotzdem absolvierte er zunächst eine Lehre als Technischer Zeichner und arbeitete zwei Jahre in diesem Beruf, ehe er sich entschloss, Berufsreiter zu werden.
1960 begann er seine Ausbildung in der Landesreit- und Fahrschule in Wülfrath unter Wilhelm Lindemann zum Amateur- und Hilfsreitlehrer.

Ab 1961 war Hermann Trant als Amateurreitlehrer im Kölner Reitsportverein tätig, wo er Pferde wie Grande, Vice-Roy und Granat ausbildete und mit ihnen seine größten reiterlichen Erfolge bis Klasse S feierte.
So wurde Hermann Trant z.B. 1962 bei den Deutschen Military Meisterschaften in Luhmühlen mit dem Pferd Vice-Roy Deutscher Vizemeister hinter Fritz Ligges. Im Jahr 1964 ging Hermann Trant nach Warendorf, wo er im selben Jahr seine Reitlehrerprüfung FN mit Lehrbefähigung zur Ausbildung von Lehrlingen ablegte.
Es folgten zwei Jahre Tätigkeit als Reitlehrer in der Schweiz. Während dieser Zeit ritt er gelegentlich bei Charmatin und bildete mehrere Pferde in der Dressur bis Klasse S aus. Nach weiteren zwei Jahren als Reitlehrer im Turnierstall Steimelshof in Hennef kam Hermann Trant am 1. Oktober 1968 als Reitlehrer in den RVB. In den Jahren seiner Tätigkeit beim Reiterverein Bayer Leverkusen rückte sein eigenes erfolgreiches Turnierreiten immer mehr in den Hintergrund.
Neben der Ausbildung von jungen Pferden im RVB widmete er sich immer stärker der Ausbildung von Lehrlingen und der Förderung jugendlicher Reiter bis zur Turnierreife.
1997 verabschiedete der Reiterverein seinen Reitlehrer Hermann Trant nach 28 Jahren u.a. mit einer Steckenpferdquadrille in den Ruhestand. In dieser Zeit hat er unzähligen Reiteleven in den Sattel und zum Erfolg geholfen. Und noch jetzt gibt er jeden Freitag um 9.00 seinen unnachahmlichen Unterricht.

Marco Wieland (Text und Foto folgt)

Schnellkontakt

Geschäftsstelle
Tel.: 0214 - 8401190
Zu den Öffnungszeiten.
E-Mail an die Geschäftsstelle

Montag und Donnerstag ist die Geschäftsstelle geschlossen! 

Der Reitstundenanrufbe-
antworter (0214-84011915) wird Di + Fr bis 16:45 Uhr und Mi bis 13:45 Uhr abgehört abgehört. Bitte mind. 24 Std. vorher zu den Reitstunden an- und/oder abmelden! Bei Longen- und Einzelstunden 48 Stunden!

 

Angebot  für Einsteller

Sie oder Ihr Kind
möchten reiten lernen?

Unsere Paten helfen den Verein kennen zu lernen und begleiten den Gast auch gerne zur ersten Reitstunde. 
E-Mail an den Patenservice
Mehr Infos zu den Paten

FAQ

Hier findet man Antworten auf häufige gestellte Fragen.

Termine / Infos

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere gesamten Infos als Downloads